Tübinger Memorandum

  Florian L. Arnold   Sep 12, 2018   Indie-Verlag, Personen   0 Comment

Mit einem Offenen Brief richten sich die Professoren Hermann Bausinger und Thomas Knubben als Initiatoren sowie an die 100 weitere Autorinnen und Autoren des Verlags Klöpfer & Meyer als Mitunterzeichner an die Politik und legen vier Vorschläge für den Umgang mit der Verlagskrise vor. „Die Diversität der Literatur droht aufgerieben zu werden im Sog von reiner Marktmacht und Marktgängigkeit“, schreiben die Professoren. Der Markt selbst könne dieses „ästhetische und ordnungspolitische Problem“ nicht lösen.Damit es auch künftig Verlage für das „Denken und Lesen ohne Geländer“ gibt!

https://www.kloepfer-meyer.de/Default.ASP?ShowNews=703

 

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*