Nino Haratischwili

Literatur für die Quarantäne

Wenn wir in diesen Tagen zuhause bleiben müssen, ist gute Literatur angesagt.
Bücher machen den Kopf klar. Lassen uns die Welt verstehen.
Vertreiben Nebel der Panik und Verunsicherung.

Wenn unruhige Zeiten ausbrechen, mag uns die Literatur ein Kompass sein.

In unserer Reihe wollen wir euch Lesetipps geben, gute Bücher, die uns – in Gedanken – jene Reisen und Möglichkeiten eröffnen, die uns nun in der Realität vorenthalten sind. Klassiker, Brandneues, Sach- und Kinderbücher. Unser Aegis-Team liest fleißig, damit ihr etwas Gutes zu lesen bekommt …

Lest! Hier steht euch die Welt immer offen.

> TEIL 1, Nino Haratischwili

> TEIL 2, Sofi Oksanen

> TEIL 3, Jules Verne

> TEIL 4, Stefan Zweig

> TEIL 5, Christine Wunnicke

> TEIL 6: Thomas Meyer, Wolkenbruch

> TEIL 7: Bücher für Kinder

> TEIL 8: Femmetastic!

> TEIL 9: Little People, Big Dreams (Buchreihe)

> TEIL 10: Fluchtzustand

> TEIL 11: Iris Wolff

  Florian L. Arnold   Mrz 24, 2020   Buchhandlung, Buchtipp, Indie-Verlag   0 Comment Read More

„Das achte Leben“

„Ich mag das Feuerwerk der Fantasie, durch das neue Welten entstehen.
…Der Grat zwischen Pathos und Kitsch ist schmal, aber Pathos bedeutet auch Leidenschaft.“
Nino Haratischwili

Vielleicht eines der besten Bücher das ich je gelesen habe, auf jedenfall auf meiner Top zehn Liste „Das achte Leben“ von Nino Haratischwili. Ein Buch über acht Generationen. Über Georgien, das im tiefsten Kern auch eine russische und europäische Geschichte erzählt. Mit Protagonistinen in dich ich mich allesamt verliebt habe und die ihresgleichen nur noch bei Tolstoi und den ganz Großen finden. Hiermit wäre auch die Frage beantwortet, wo sind sie, die Bücher, die Jahrhunderte überdauern? Hier ist es! Aber zugleich mit einer unwahrscheinlichen Leichtigkeit geschrieben.
Ein Buch das man wahrlich auch Abends im Bett lesen kann und dessen einziger Fehler es ist, dass es nur tausend Seiten hat.

https://www.fva.de/ Buecher/ Das-achte-Leben-Fuer-Brilka .html

Und als Taschenbuch bei ullstein erschienen.

(Rasmus)

  Florian L. Arnold   Okt 16, 2018   Allgemein   0 Comment Read More