Julia von Loucadou

Lesung Julia von Lucadou am 1. 11. bei Aegis

Lesung Julia von Lucadou – Die Hochhausspringerin am 01.11.2018 19:30 Uhr
Eintritt 10 €

Willkommen in der Zukunft, in einer Welt, in der innere Ausgeglichenheit oberstes Gebot ist. Die berühmte Hochhausspringerin Riva – ein perfekter Körper, ein gläserner Star mit Millionen Fans – verweigert sich plötzlich. Hitomi, eine andere junge Frau, soll Riva wieder gefügig machen. Doch während sie versucht zu verstehen, warum Riva ihr Leben einfach hinwirft, gerät Hitomis eigene Existenz aus den Fugen. Julia von Lucadou stellt in ihrem ausgezeichneten Debüt die Frage nach dem Menschlichen, nach der Kälte von Perfektion und Totalitarismus.

Julia von Lucadou wurde 1982 in Heidelberg geboren und ist promovierte Filmwissenschaftlerin. Sie arbeitete als Regieassistentin, Redakteurin beim Fernsehen und als Simulationspatientin; sie lebt in Biel, New York und Köln.

>Leseprobe „Die Hochhausspringerin“

 

„Lucadous Sätze sind so transparent wie die gläserne Architektur, die ihre Figuren umschließt, ihre Worte so präzise gewählt, als würde jemand permanent aus dem Off das Achtsamkeitslevel checken. […] Viele der Motive Lucadous kennt man […] Dennoch findet Lucadou einen eigenen Ton, der zunächst die glänzende Oberfläche derart einnehmend erzählt, dass man sich ihrer Anziehungskraft kaum entziehen kann, nur um ihr dann winzige Risse zuzufügen, die sich im Folgenden unmerklich von der Mitte her durch die glatte Metropolis-Ästhetik fressen“.
Anja Kümmel, Zeit Online, 08.09.18

  Florian L. Arnold   Okt 30, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Julia von Lucadou am 1. November bei Aegis!

Wir freuen uns auf Julia von Lucadou am 1. November. Mit „Die Hochhausspringerin“ siedelt sie ihre Geschichte in einer nicht allzu weit entfernten Zukunft an. Riva ist Hochhausspringerin – ein perfekt funktionierender Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich zu trainieren. Kameras sind allgegenwärtig in ihrer Welt, aber sie weiß nicht, dass sie gezielt beobachtet wird: Hitomi, eine andere junge Frau, soll Riva wieder gefügig machen. Wenn sie ihren Auftrag nicht erfüllt, droht die Ausweisung in die Peripherien, wo die Menschen im Schmutz leben, ohne Möglichkeit, der Gesellschaft zu dienen.

Was macht den Menschen menschlich, wenn er perfekt funktioniert? >> „Die Hochhausspringerin“ führt in eine brillante neue Welt, die so plausibel ist wie bitterkalt.

1. November 2018, 19:30 Uhr bei Aegis!

  Florian L. Arnold   Okt 28, 2018   Allgemein   0 Comment Read More