Gesamtlesung „Serotonin“!

  Florian L. Arnold   Jun 03, 2019   Allgemein   0 Comment

Mit dem Theater Ulm gibt es ein besonderes Ereignis in Sachen Literatur bei Aegis, das wir gerne empfehlen: Christian Katzschmann, Chefdramaturg des Theaters, wird Michel Houellebecqs aktuellen Roman „Serotonin“ lesen – und zwar an fünf Abenden vom 3. bis 7. Juni! Komplett und ungekürzt. Verpassen Sie dieses Ereignis nicht!

> Zur Veranstaltung

Als letzter in der Reihe seiner zeitanalytischen Romane ist Michel Houellebecqs aktueller Text „Serotonin“ ein altmeisterlich herausragendes Werk: Es variiert typische Motive und stellt erneut einen Menschen ins Zentrum, der sich verweigert, letzte Dinge beobachtet, arrangiert, geschehen lässt und sich antut. Dieser Ich-Erzähler kennt wie seine zig Vorgänger im Geiste keine Hemmungen, weder in der brüsken Direktheit seiner Urteile, die dumpf und zugleich intellektuell brillant ausfallen können, noch in der Radikalität seines Verhaltens. Sprachlich und gedanklich prägnant werden die monotone Vielfalt und die allumfassende Einfalt von Existenz und Welt in den Blick genommen, Traumata und Tabus offengelegt, aber auch die verbleibenden euphorisierenden, glückhaft belebenden Erfahrungen und Beobachtungen. Das ist ebenso deprimierend wie von abgründigem Witz, unterhaltsam wie melancholisch, und zeigt den Autor auf der Höhe seiner Kunst.

Christian Katzschmann liest den Roman in Abschnitten an jeweils 5 Abenden komplett, Start der einzelnen Lesungen ist 20 Uhr. Der Einzelpreis pro Leseabschnitt beträgt 8 €, für alle 5 Abende komplett 30 €.

Das Kombiticket für alle 5 Abende erhalten Sie an der Theaterkasse, telefonisch unter 0731 / 161-4444 oder per Mail an theaterkasse@ulm.de.

 

Weitere Termine

Dienstag, den 04. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 2

Mittwoch, den 05. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 3

Donnerstag, den 06. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 4

Freitag, den 07. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 5

 

 

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*