Kooperation

Literatur im Grünen!

Literatur im Grünen gibt es wieder am 11. Juli: Zur zweiten Ausgabe der diesjährigen „Literatur unter Bäumen“ gibt es auf dem Schwal Lyrik & Genuss unter freiem Himmel.

Donnerstag, 11. Juli 2019, 19.30 Uhr, auf dem Schwal:
LIEDER DES UTOPISCHEN
Berliner Verlagshaus
Odile Kennel / Alexander Graeff / Andrea Schmidt
Musik: Maria Schmidt-Deiss
Ort: auf dem Schwal (Parkanlage auf der Neu-Ulmer Insel)
Veranstalter: Stadt Neu-Ulm

(mehr …)

  Florian L. Arnold   Jul 03, 2019   Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More

Gesamtlesung „Serotonin“!

Mit dem Theater Ulm gibt es ein besonderes Ereignis in Sachen Literatur bei Aegis, das wir gerne empfehlen: Christian Katzschmann, Chefdramaturg des Theaters, wird Michel Houellebecqs aktuellen Roman „Serotonin“ lesen – und zwar an fünf Abenden vom 3. bis 7. Juni! Komplett und ungekürzt. Verpassen Sie dieses Ereignis nicht!

> Zur Veranstaltung

Als letzter in der Reihe seiner zeitanalytischen Romane ist Michel Houellebecqs aktueller Text „Serotonin“ ein altmeisterlich herausragendes Werk: Es variiert typische Motive und stellt erneut einen Menschen ins Zentrum, der sich verweigert, letzte Dinge beobachtet, arrangiert, geschehen lässt und sich antut. Dieser Ich-Erzähler kennt wie seine zig Vorgänger im Geiste keine Hemmungen, weder in der brüsken Direktheit seiner Urteile, die dumpf und zugleich intellektuell brillant ausfallen können, noch in der Radikalität seines Verhaltens. Sprachlich und gedanklich prägnant werden die monotone Vielfalt und die allumfassende Einfalt von Existenz und Welt in den Blick genommen, Traumata und Tabus offengelegt, aber auch die verbleibenden euphorisierenden, glückhaft belebenden Erfahrungen und Beobachtungen. Das ist ebenso deprimierend wie von abgründigem Witz, unterhaltsam wie melancholisch, und zeigt den Autor auf der Höhe seiner Kunst.

Christian Katzschmann liest den Roman in Abschnitten an jeweils 5 Abenden komplett, Start der einzelnen Lesungen ist 20 Uhr. Der Einzelpreis pro Leseabschnitt beträgt 8 €, für alle 5 Abende komplett 30 €.

Das Kombiticket für alle 5 Abende erhalten Sie an der Theaterkasse, telefonisch unter 0731 / 161-4444 oder per Mail an theaterkasse@ulm.de.

 

Weitere Termine

Dienstag, den 04. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 2

Mittwoch, den 05. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 3

Donnerstag, den 06. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 4

Freitag, den 07. Juni 2019, 20:00 Uhr – Teil 5

 

 

  Florian L. Arnold   Jun 03, 2019   Buchhandlung, Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More

„Ich kann dich hören“ + Special guest

Katharina Mevissen liest und Mathis Merkle spielt Cello.
HEUTE: Katharina Mevissen liest „Ich kann dich hören“ + Special guest
Zum Abschluss der „Literaturwoche Donau 2019“

Ein schalldichter Raum. Draußen die Großstadt. Osman Engels übt Cello. Er spielt an gegen unsichtbare Hindernisse, die irgendwo in seiner Vergangenheit liegen und denen er auf dem Fußballfeld besser ausweichen kann. In seiner Welt ersetzt Musik schon lange die Worte. Er kann selbst nicht gut zuhören, nichts festhalten, ohne Kontaktlinsen auch schlecht sehen.

Als er ein zufällig gefundenes Aufnahmegerät abhört, wird er zum Ohrenzeugen einer Beziehung, die auf ganz andere Art laut ist. Seine Mitbewohnerin Luise lernt derweil im Nebenzimmer für ihre Prüfung, manchmal rauchen sie gemeinsam am offenen Fenster, kochen Knoblauchnudeln, bringen Altglas zum Container. Sie verstehen sich, ohne sich richtig anzufassen, denn auch mit der Liebe fangen sie gerade erst an.
Als sein türkischer Vater, ebenfalls Musiker, sich das Handgelenk bricht und Tante Elide, seine Ziehmutter, nach fast zwanzig Jahren in Deutschland plötzlich nach Paris gehen will, ist Osman gezwungen, ein paar Dinge aufzuräumen, ein paar Fragen zu stellen.

Der Roman erzählt von einem jungen Mann, dem Augen und Ohren geöffnet werden, und von einer Frau, die in der Stille lebt. Es geht um Vater-, Mutter- und Gebärdensprache und um die berührende Kraft von Musik. Ungewöhnliche Themen, eindringliche Bilder.

 

  Florian L. Arnold   Mai 09, 2019   Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More

Hoch überm Weltenrand: Münsterturmlesung mit Philipp Weiss am 5. Mai 2019

Hoch hinaus: Münsterturmlesung mit Philipp Weiss

Sonntag, 5. Mai 2019, 19:30 Uhr
AM WELTENRAND: Philip Weiss im Münsterturm – Münsterturmlesung
In Zusammenarbeit mit der Münstergemeinde Ulm
Moderation: Wolfgang Schütz, Augsburger Allgemeine
Musik: Maria Schmidt-Deiss
Eintritt 16 € (nur VK) inkl. Münsterturmkarte 
Ulmer Münster, Treffpunkt: 19 Uhr am Haupteingang
* Keine Toilette vor Ort *

„Als wäre ich nirgendwo zu Hause. Als stünde ich immerzu auf der Schwelle, zwischen den Dingen, den Räumen, den Menschen. Die Glücklichen, die niemals über einen Weltenrand gestürzt sind …“

Philipp Weiss‚ furioses Debüt ist ein 1000seitiges Erlebnis in fünf Bänden. Roman, Epos, Enzyklopädie, Rausch. Kühn und sinnlich durchleuchtet Weiss Aufstieg und drohende Selbstzerstörung der Menschheit. Ein imposantes Werk, das zeigt, was ein Roman alles kann. „Es ist nichts Geringeres als der geglückte Versuch, die Komplexität der Welt, in der wir leben, erzählbar zu machen“ jubelte der ORF.

  Florian L. Arnold   Mai 05, 2019   Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More

Es ist die Wahrheit, obwohl es nie passierte

Konzert zur Literaturwoche von Knarf Rellöm. 
Heute um 22 Uhr im Casino Ulm, am Weinhof.

Knarf Rellöm ist seit über 25 Jahren in diversen Konstellationen und Funktionen unterwegs, z.B. bei der „Behörde für Lieblingslieder“, der Proletenpassion in Wien oder „Mentallica“ (Köln).
Knarf Rellöm ist ein Pseudonym, aber nicht sein einziges, u.a. nennt er sich auch King Fehler. Begründung: „Wir Künstler können gar nicht genug Pseudonyme haben, wir sind gespaltene Persönlichkeiten.“

Heute zur Literaturwoche Donau 2019 im Casino (am Weinhof in Ulm)

  Florian L. Arnold   Mai 04, 2019   Kooperation, Personen, Veranstaltung   0 Comment Read More

Anatol Knotek: Visuelle Poeme zur „Literaturwoche Donau 2019“

Während der Literaturwoche Donau 2019 zeigt der Wiener Künstler und Visuelle Poet Anatol Knotek einen Auszug aktueller Arbeiten in der Buchhandlung Aegis. Knotek ist bekannt für seine fantasievolle Fortsetzung Jandl‘scher Sprachbilder, geht allerdings weit über diese hinaus: Bei Knotek wird das Wort skulptural, wird die Sprache zum visuellen Kunstwerk im großen Format.

http://www.anatol.cc/

 

  Florian L. Arnold   Apr 17, 2019   Buchhandlung, Kooperation, Schönes & Seltenes   0 Comment Read More

Lesekreis!

Bei uns gibts in Bälde einen Lesekreis. Interesse?

„Das Schreiben ist eine einsame Tätigkeit, heißt es. Das Lesen und das Sprechen über ein Buch jedoch macht in der Gruppe noch mehr Freude. Dozent Florian L. Arnold wird neben dem Bücherwunsch der Teilnehmenden auch immer wieder Pfade eröffnen zu Literatur, die wenig bekannt, übersehen oder unbedingt entdeckenswert ist. Der Lesekreis, der in der Buchhandlung Aegis alle zwei Wochen stattfindet, bietet zudem die Gelegenheit, über Erfahrungen beim Lesen unterschiedlichster Inhalte zu sprechen.“

Anmelden!

  Florian L. Arnold   Okt 03, 2018   Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More

Buchpremiere: „Das Lieben der Anderen“

Buchpremiere: „Das Lieben der Anderen“ von und mit Silke Knäpper

In einer Märznacht stürzt eine Frau vom Balkon, eine andere wird Zeugin. Unfähig die Polizei zu alarmieren, steht diese wenig später am Fenster ihrer Wohnung und beobachtet, wie ein Mann aus dem Nachbarhaus tritt, sich auf die Tote zubewegt, kurz innehält und davoneilt.

Seine Silhouette, seine eleganten Bewegungen, sie würde ihn sofort wiedererkennen, denkt sie. Und sie spürt, wie eine Art Motor in ihr anspringt, eine verloren geglaubte Energie, die sie früher einmal zu Höchstleistungen anzuspornen vermochte.Aus der bis zu diesem Moment so passiven Beobachterin wird eine aktive Person: Sie will diesem Mann näher kommen und riskiert dabei alles.

„Sehr lesenswert!“ (Südwestpresse)

05. 10. 2018, 19 Uhr IM KÜNSTLERHAUS ULM, Ochsenhäuser Hof
Buchpremiere: „Das Lieben der Anderen“ von und mit Silke Knäpper.
Mit Anne Schumacher am Cello, singender Säge von Sibylle Schleicher. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Eintritt 7 Euro (AK)

 

 

 

  Florian L. Arnold   Okt 02, 2018   Kooperation, Veranstaltung   0 Comment Read More