Allgemein

Literaturwoche Donau 2019: Sprache und Identität. Am 26. April 2019.

Wir laden herzlich ein zum zweiten Abend im Rahmen der Literaturwoche Donau 2019:

Freitag, 26. April, 19:30 Uhr
SPRACHE & IDENTITÄT: Lesung Christian Lorenz Müller
In Zusammenarbeit mit der vh ulm
Gast: Verleger Arno Kleibel, Otto Müller Verlag
Eintritt AK 10 € (ermäßigt mit Literaturwochenpass)
EinsteinHaus, Club Orange

Christian Lorenz Müller, 1972 in Rosenheim geboren, ist gelernter Trompetenbauer. Sein Roman »Ziegelbrennen« beschreibt die Lebensgeschichte der Rosmarinka Quendler. Die gebürtige Kroatin hätte wohl ihr ganzes Leben in ihrem Heimatdorf verbracht, wäre sie als junges Mädchen nicht ausgerechnet an den Donauschwaben Raimund Quendler geraten.

„Warum eigentlich Raimund?“, fragt sich Rosmarinka mit beinahe neunzig Jahren. Die gebürtige Kroatin hätte wohl ihr ganzes Leben in ihrem Heimatdorf verbracht, wäre sie als junges Mädchen nicht ausgerechnet an den Donauschwaben Raimund Quendler geraten. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs bedrängen Titos Partisanen den Hof der Quendlers, und so flieht die Familie nach Österreich, wo ein Neuanfang nur unter großen Entbehrungen gelingt. Rosmarinkas Sohn Anton soll es einmal besser haben und Priester werden, aber er bricht das Studium ab, ohne Gründe dafür zu nennen. Erst Jahrzehnte später, als der Historiker Arthur, der mit Rosmarinkas Enkelin Valentina liiert ist, nachfragt, beginnt die alte Frau zu erzählen. Bild fügt sich an Bild und ein Zusammenhang nach dem anderen erschließt sich. „Ziegelbrennen“ ist eine weit ausgreifende Familiengeschichte, ein Chor aus vielen Stimmen, die scheinbar sprunghaft wechseln: Zwischen der Zeit der faschistischen Ustascha-Diktatur in Kroatien während des Zweiten Weltkriegs, den Ereignissen der 1990er Jahre auf dem Balkan und der unmittelbaren Gegenwart: Denn im Herbst 2015 zogen zehntausende von Syrern, Irakern, Afghanen durch den Osten Kroatiens. Dort, in jener Gegend, in der Rosmarinka aufgewachsen ist, beginnt und endet dieser große Roman, der siebzig Jahre mitteleuropäischer Geschichte umspannt.

„Mit Ziegelbrennen ist Müller ein vorzüglicher Roman gelungen: In seiner Sprache leuchten viele aparte Wörter und ausdrucksvolle Bilder hervor. Er verknüpft Familienschicksal und Politik und macht das lange Nachschwelen von Gewalt deutlich.“
// Hedwig Kainberger, Salzburger Nachrichten //

 

 

 

:: Link zur Programmseite der Literaturwoche Donau

Karten für das Festival erhalten Sie hier:

//  Buchhandlung AEGIS Literatur in Ulm: 0731 – 640 51

//  Stadtbibliothek Ulm, Vestgasse 1, 0731 – 161 41 40

// Fischerins Kleid, Fischergasse 6, Ulm: 015229 – 294337

und online bei ulmtickets.de

 

  Florian L. Arnold   Apr 25, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Literaturwoche Donau 2019

7. Literaturfestival unabhängiger Literatur
in Ulm und Neu-Ulm
25. April 2019 bis 5. Mai 2019.

Wir laden herzlich ein!

Wieder freuen wir uns auf die besten Autoren aus unabhängigen Verlagen.
Wir kooperieren wie gewohnt mit der Museumsgesellschaft Ulm, vh ulm,
Buchhandlung Aegis (Ulm) und der Stadtbibliothek Ulm. Unsere „Literatur Late Night“-Reihe auf Neu-Ulmer Seite wird eine Fortsetzung finden.

Leser leben besser.

:: ZUM PROGRAMM

:: Kartenreservierung

  Florian L. Arnold   Apr 22, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Eröffnung der Literaturwoche Donau 2019

Wir freuen uns zur Eröffnung der sechsten Auflage unseres Literaturfestivals an der Donau einen ganz besonderen Gast zu haben: Raoul Schrott. Der Autor von „Erste Erde“ gibt uns in der Museumsgesellschaft Ulm die Ehre. In Kürze wird das ganze Programm dieses Festivals für unabhängige Literatur auch auf der Website des Literatursalon Donau e. V. zu finden sein.

Donnerstag, 25. April, 19:30 Uhr: ERSTE ERDE. Eröffnung der Literaturwoche Donau 2019 mit einer Lesung von Raoul Schrott
In Zusammenarbeit mit der Museumsgesellschaft Ulm und der Buchhandlung Aegis
Grußwort Dr. Christian Katzschmann, Theater Ulm
Musik: Anne Schumacher
Eintritt frei
Museumsgesellschaft Ulm, Neue Str. 93

Die sechste Literaturwoche Donau startet mit einem der spannendsten Autoren im deutschsprachigen Raum: Raoul Schrott. Raoul Schrott, geboren 1964, erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Peter-Huchel- und den Joseph-Breitbach-Preis. Bei Hanser erschienen zuletzt u.a. Homers Heimat (2008) und seine Übertragung der Ilias (2008) sowie das Epos „Erste Erde“, das er uns an diesem Abend vorstellen wird.

„Erste Erde“ ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse literarisch umzusetzen und sie an einzelnen Lebensgeschichten anschaulich zu machen. In wechselnden poetischen Formen ergibt sich ein ungemein dichtes, packendes, im Ton unwiderstehlich lyrisches Panorama.

  Florian L. Arnold   Apr 19, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Vorfreude!

Unabhängige Verlage, die mit viel Leidenschaft und Herzblut schöne Bücher machen, Unentdecktes und neu Entdecktes, großartig erzählte Geschichten aus aller Welt – das verspricht die siebte „Literaturwoche Donau“ vom 25. April bis 5. Mai 2019.
Heute Abend – 15. 4. 2019 – 19:30 Uhr stellen wir das Programm vor.
LINK

15 Abende mit den spannendsten unabhängigen Verlagen und ihren AutorInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden vorgestellt. Als Gast haben wir Chefdramaturg Dr. Christian Katzschmann eingeladen. Wir schlendern fröhlich durch das Programm, geben guten Rat, welcher Abend welche Vorlieben abdeckt und welche Bücher man gelesen haben sollte …

 

  Florian L. Arnold   Apr 15, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Reuberlesung am 1. April 2019 bei Aegis!

Kein Scherz. Wir machen eine echte Reuberlesung am 1. April. Mit Finn-Ole Heinrich.

Finn-Ole Heinrich & Rán Flygenring haben mit „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“ einen urkomischen, zugleich klugen und optisch grandiosen Roman geschrieben. Da geht es um den „Reuber“, ein sagenumwobenes Wesen, das im wilden, fernen Wald sein Unwesen treibt.
Ein Roman? Viel mehr als das.
Finn liest. Und wir freuen uns darauf!

  Florian L. Arnold   Mrz 18, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Eine Reuberlesung. Mit Finn-Ole Heinrich

„Ich lernte, wie man Leute überfällt und was es heißt, ein Tier zu töten. Der Reuber härtete mich ab, leerte mich aus, krempelte mich um. Ich wurde geschoren und neugeboren. Ich war ein Klappspaten gewesen und kam als Spitzhacke aus dem Wald zurück. Der Reuber formte aus einem Klumpen einen Pfeil und schoss ihn ab.“

Finn-Ole Heinrich & Rán Flygenring haben mit „Die Reise zum Mittelpunkt des Waldes“ einen urkomischen, zugleich klugen und optisch grandiosen Roman geschrieben. Da geht es um den „Reuber“, ein sagenumwobenes Wesen, das im wilden, fernen Wald sein Unwesen treibt.
Ein Roman? Viel mehr als das.
Finn liest. Und wir freuen uns darauf!

1. April 2019, 19:30 Uhr
Aegis Literatur Buchhandlung, Breite Gasse 2, Ulm
Kartenvorverkauf:  0731 64051
! 27 Plätze, bitte reservieren ! Keine Abendkasse

https:// www.finnoleheinrich.de/ buch/ die-reise-zum-mittelpunkt-d es-waldes/

 

 

  Florian L. Arnold   Mrz 14, 2019   Allgemein   0 Comment Read More

Herr Polaris gibt sich die Ehre

Bruno Tenschert alias Herr Polaris ist kein Unbekannter. Jahre voller Debuts, Platten und Touren mit vielen Augsburger Weggefährten folgte 2016 das bislang letzte Album “mehr innen als aussen” auf Grand Hotel van Cleef. Der Herr Polaris war immer mehr als Musik: Fotos und Videos waren schon immer Weggefährten der abwegig schönen Songs, der besonderen Sprache, die immer schon mehr wagte, weiter ging, präziser war, als vieles andere da draussen.

Nun ist mit “Die Tiefen als Lichter” ein neues Projekt entstanden, fast zwingend. Statt Albumformat und herkömmlichen Konzerten, macht Der Herr Polaris die Tour und die Musik zur Wanderausstellung seiner Fotos, sucht besondere Orte, lädt zur Vernissage, spielt seine Lieder und erzählt die Geschichten dahinter. Die ersten sieben Fotografien erscheinen nun als Singles auf allen Streaming- und Downloadplattformen, sowie als jeweils auf 10 Exemplare limitierte 7” Vinyl inkl. Fotoprint des Covers.

Sofakonzert – Herr Polaris
16. März 2019, 20 Uhr in der Buchhandlung
Eintritt 8 €

  Florian L. Arnold   Mrz 08, 2019   Allgemein   0 Comment Read More