Author Archives Florian L. Arnold

Winterbücher

Entgehen kann man dem Winter nicht. Er hat aber auch sein Gutes: Es kehrt (ab und an) Ruhe ein, man kann innehalten … und Bücher lesen, die sich auf ungewöhnliche Weise dem Thema nähern. Kurzgeschichten, Essays, Romane, Sachbuch … Unser Winterbücher-Abend präsentiert eine Auswahl schöner Bücher über und für den Winter, zum Allein- und In-der-Gruppe-Lesen!

18. 12. 2018, 19 Uhr bei Aegis!

  Florian L. Arnold   Dez 17, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Wenn schon Diktator …

… dann bitte „Papa Dictator“ vom Jaja Verlag. Der dicke knubbelige fusselige Diktator hat nicht nur eine schwarze Seele, er ist auch ein Typ wie Du und ich. Nur daß er eben ein Land knechtet. Sonst aber ein netter Typ, direkt zum Verlieben.
Wir haben alle Bände der Reihe bei uns … Probiert es aus:

  Florian L. Arnold   Dez 16, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Kunst bei Aegis

Da gibts was Neues zu sehen im Erdgeschoss: „Die Vorrichtung zur Erlauschung wertvoller Gedanken“, eine Zeichnung von Florian L. Arnold. Und im Obergeschoss sind weiterhin die Werke von Paul Rietzl zu sehen.

  Florian L. Arnold   Dez 15, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Märchen bei Aegis

Märchen im Dezember 2018

Samstags um 11 Uhr im Lesekabinett im 1. Obergeschoß
Dorothea freut sich auf euch!

Sa., 15.12.2018 // „Goldfederchen“, ein kreolisches Märchen
Der Vogel „Goldfederchen“ bringt es fertig, dass ein Holzfäller täglich bei seinen Melodien einschläft, statt Bäume zu fällen.

Sa., 22.12.2018 // „Der Weihnachtskarpfen“ von Rita und Marita Törnqvist
Thomas freundet sich mit dem Karpfen in der Badewanne an. Der war eigentlich fürs Weihnachtsessen bestimmt.
Aber Freunde kann man nicht essen!

  Florian L. Arnold   Dez 14, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Lesetipp am 14. 12. 2018

Über eine „Bauzeit“ von 102 Wochen als Webcomic entstanden, gibt es Katharina Greves urkomisches „Das Hochhaus“als Buchrolle von Round-not-Square. Die etwa 7 m lange Buchrolle kann von unten nach oben und umgekehrt gelesen werden – denn Greves urkomische Stockwerk-Episoden sind miteinander verwoben, Lindenstraße für Leser könnte man sagen. Was will die Familie von oben mit diesem irrsinnig großen Fernseher? Warum hat die Frau von unten ihre Tochter zur Castingshow angemeldet und der Mann nebenan nach dem Einbruch nicht die Polizei gerufen? Und warum kommt der Sohn seine Eltern im 11. Stock nicht mehr besuchen, obwohl er selber im gleichen Haus im dritten Stock wohnt?
102 (und mehr) Antworten in dieser saukomischen und genial gezeichneten Buchrolle – Anjas Lesetipp für den heutigen Freitag!

 

  Florian L. Arnold   Dez 14, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Lesetipp am 13. 12. 2018

Buchempfehlung für den Montag: Anna Kalmbach legt uns Astrid Rosenfelds „Kinder des Zufalls“ ans Leserherz!
Seit sechs Jahren in Texas zuhause, erzählt die Autorin gern die verbindenden Geschichten von Europäern und Amerikanern. Maxwell und Elisabeth, er Amerikaner, sie Deutsche, stehen im Zentrum einer Geschichte der Begegnungen durch mehrere Epochen. Da geht es um Europäer, die einst mit dem Schiff in die Neue Welt aufgebrochen sind, um Eltern und Großeltern, um Kriege im „alten Kontinent“ Europa und vieles mehr.
Ein dicht gewobenes, sehr atmosphärisches, oft ganz unvermutet heiteres Buch – wundervoll erzählt, findet Anna Kalmbach.

  Florian L. Arnold   Dez 13, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Lesetipp am 12. 12. 2018

Buchempfehlung für Dienstag: „Verzeichnis einiger Verluste“ von Judith Schalansky. Die Weltgeschichte besteht auch aus Verlusten! Vieles ist nur noch auf Grafiken, Fotografien oder als Notiz in einem Archiv überliefert – anderes existiert nur noch im Kopf einiger weniger Zeitzeugen. Die Wut und die Traurigkeit über viele dieser Verluste ist Schalansky Zeile für Zeile anzumerken, findet Florian. Wie sie den Echos und verwischten Spuren nachspürt, Leere und Legenden miteinander verbindet und das ganze – wie immer – wundervoll buchgrafisch ausstattet, bringt (nicht nur) Florian zum Schwärmen und macht „Verzeichnis einiger Verluste“ zu den schönsten Erscheinungen in diesem Bücherjahr.

 

  Florian L. Arnold   Dez 12, 2018   Allgemein   0 Comment Read More

Lesetipp am 11. 12. 2018

Rasmus empfiehlt heute Susanne Röckels „Vogelgott“, erschienen bei Jung+Jung und Kandidat in diesem Herbst für den Buchpreis. Ein ganz starkes Buch: Susanne Röckel schlägt eine Brücke zwischen Mythos und Moderne, spielt virtuos mit der verschwimmenden Grenze von realer Welt und Aberglaube, zwischen Wahn und Wirklichkeit.
Die starke, bildmächtige Sprache der Münchner Autorin und ihre Kunst, viele Erzählstränge kunstvoll miteinander zu verweben machen dieses Buch zu einem lohnenden Lese-Ereignis – findet Rasmus.

  Florian L. Arnold   Dez 12, 2018   Allgemein   0 Comment Read More